Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Berufsbildungszentrum Kleinmachnow

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Hausordnung

Hausinformation

Sehr geehrter Gast,

wir begrüßen Sie recht herzlich im Berufsbildungszentrum Kleinmachnow ( BBiZ ).
Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen eine kleine Orientierungshilfe in unserem Hause geben.
Weitere Hinweise können Sie auch der in Ihrem Zimmer ausliegenden Haus- und Schulordnung entnehmen.

 
Parkplätze

Parken ist auf den gekennzeichneten Flächen des liegenschaftseigenen Parkplatzes möglich. Sollten die vorhandenen Flächen nicht ausreichen, wenden Sie sich bitte an den Aufsicht führenden Mitarbeiter. 

Zimmerschlüssel

Bei einer Anreise außerhalb der  Dienstzeiten werden Sie von einem Aufsicht führenden Mitarbeiter des Hauses in Empfang genommen, der Ihnen den Zimmerschlüssel aushändigt, Ihnen das Zimmer zuweist und Sie auch kurz über die Haus- und Schulordnung informiert.
Diesen Mitarbeiter finden Sie bei Notwendigkeit im Internat Haus 2, zweites Gebäude nach der Toreinfahrt, Parterre, Zimmer 102 oder über die Haustelefone mit der Rufnummer 40 (Foyer/ Flure).
Bei einer Anreise innerhalb der Dienstzeiten erhalten Sie Ihren Zimmerschlüssel im Hauptgebäude ( Verwaltung ) bei Frau Wilhelm, Zimmer 217.
Bitte geben Sie den Schlüssel am Abreisetag dort zurück. 

Zimmer

Das BBiZ verfügt in den Internatsbereichen über 21 Einzelzimmer im Haus 1, über 13 Doppelzimmer und 11 Einzelzimmer in Haus 2, sowie über 9 Einzelzimmer und 12 Doppelzimmer im Haus 3, von denen 2 Zimmer behindertengerecht (Rollstuhlfahrer) ausgestattet sind.  Im Haupthaus befinden sich jeweils 6 Einzel- und Doppelzimmer. Zudem stehen 4 Betten mit Überlänge zur Verfügung. Alle Zimmer haben einen eigenen Sanitärbereich mit Dusche, Waschbecken und WC.
Bitte prüfen Sie die Zimmereinrichtung unverzüglich auf Unversehrtheit und melden Sie Mängel aller Art schnellstmöglich. Wir sind bemüht, die Mängel so bald als möglich zu beheben.
Bitte beachten Sie, dass das Rauchen in den Zimmern untersagt ist. Auch das Abbrennen von Kerzen, Räucherstäbchen u. ä. ist wegen zu hoher Brandgefahr nicht gestattet.
Ihr Zimmer wird von uns gereinigt. Bitte erleichtern Sie den Reinigungskräften die Arbeit, indem Sie Ihr Zimmer entsprechend aufräumen. Wir legen Wert auf Mülltrennung. Daher stehen Ihnen für Ihre Wertstoffe (Glas, Papier, Kunststoff) entsprechende Behälter vor dem Parkplatz Haus 3 zur Verfügung. Wir bitten die Auszubildenden, auch den Restmüll selbständig in die Müllcontainer zu entleeren. Ihren Zimmerschlüssel behalten Sie für die Dauer Ihres Ausbildungsabschnittes bzw. für die Dauer Ihrer Fortbildungsmaßnahme. Bitte gehen Sie achtsam damit um; bei Verlust müssen wir von Ihnen den Ersatz einfordern.
Wertsachen können Sie im Schrank Ihres Zimmers einschließen. Eine Haftung -  auch für sonstige mitgebrachte Gegenstände  -  übernehmen wir nicht. 

Speisesaal

Alle Mahlzeiten werden im Speisesaal eingenommen! Bitte bevorraten Sie keine Lebensmittel auf Ihrem Zimmer. Der Speiseplan (an der Essensausgabe) informiert Sie über das vorgesehene Wochenmenü. Sonderernährungsformen ( Diabetiker, Vegetarier usw. ) sind möglich. Entsprechende Wünsche nimmt der Koch/ die Köchin gerne entgegen.
Wir sind sehr darauf bedacht, dass im Speiseraum eine gastliche Atmosphäre vorherrscht, damit Sie Ihre Mahlzeiten in Ruhe genießen können. Damit sich jeder dort wohl fühlen kann, stellen Sie bitte die Stühle zurück und räumen Ihren Tisch ab. Das Tablett mit dem benutzten Geschirr ist an der Geschirrrückgabe abzustellen. Bitte beachten Sie, dass kein Geschirr aus dem Speiseraum mit in andere Räume genommen werden darf. 
Die Mahlzeiten werden auf Grund der komplexen Lern- und Lehrveranstaltungen gestaffelt ausgereicht:


Frühstück
06:15  -  07:00 Uhr Auszubildende (Azubi)
07:15  -  08:00 Uhr Seminarteilnehmer
2. Frühstück
08:30  -  09:00 Uhr Azubi / Praxis
08:45  -  09:15 Uhr Azubi / Theorie
09:30  -  10:00 Uhr Seminarteilnehmer
Mittagessen
11:30  -  12:15 Uhr Azubi / Praxis
12:30  -  13:00 Uhr Azubi / Theorie
11:45  -  12:30 Uhr Seminarteilnehmer
Kaffee
14:00  -  14:30 Uhr     Azubi / Praxis
14:30  -  15:00 Uhr     Azubi/ Theorie und Seminarteilnehmer
Abendessen
17:15   -  18:30 Uhr gemeinsam Für Seminarteilnehmer, die während ihrer Fortbildungsmaßnahme an Wochenenden im BBiZ verbleiben, gelten, sofern mehr als 7 Personen verweilen, folgende Zeiten: 
Frühstück         08:00  -  09:00  Uhr
Mittagessen      12:00  -  12:30  Uhr
Abendessen      17:30  -  18:30  Uhr  

Getränke

Ein Getränkeautomat befindet sich im Internat Haus 1.
Der Verzehr alkoholischer Getränke ist auf dem Gelände des BBiZ vor 16:00 Uhr nicht gestattet. Der Verzehr hochprozentiger Getränke ist mit Rücksicht auf unsere minderjährigen Gäste im BBiZ generell nicht erlaubt. 

Telefon, Fernsehen, Tageszeitungen

Dienstliche Gespräche können Sie über das WF – Netz mit den Apparaten in den Fluren bzw. im Foyer führen.
In den einzelnen Internatshäusern befinden sich Clubräume mit TV- Ausstattung.
Tageszeitungen und Fachzeitschriftenliegen im Speisesaal aus. 

Freizeiteinrichtungen

Folgende Freizeitaktivitäten bieten wir Ihnen an:
Sporthalle mit angrenzendem Sportplatz, Tischtennisräume jeweils im KG der Internate, TV– Ausstattung in den Clubräumen der Internate, Fahrradverleih, Sauna im KG Internat Haus 2, Internetcafes in den Gästehäusern 1 und 2, Gemeinschaftsspielraum im Kellergeschoss Internat Haus 3. 

Brandschutz

Die Einhaltung der Brandschutzordnung in einer Gemeinschaftsunterkunft ist von großer Bedeutung. Deshalb ist in allen Räumen des Berufsbildungszentrums Kleinmachnow das Rauchen verboten, ebenso der Umgang mit Feuer und offenem Licht und die eigenmächtige Nutzung von privaten elektrischen Koch- und Heizgeräten.  

Zimmerbesuche

Besucher sind in den Gemeinschaftsräumen und nicht in den Internatszimmern zu empfangen, sie haben das BBiZ bis spätestens 22:00 Uhr zu verlassen. Das Aufsichtspersonal ist über die Besuche zu informieren. 

Nachtruhe

Die Internatsgebäude werden um 23:00 Uhr geschlossen. Alle Auszubildenden und Lehrgangsteilnehmer unter 18 Jahren müssen sich demzufolge täglich spätestens um 23:00 Uhr, Jugendliche unter 16 Jahren um 22:00 Uhr im Internat einfinden.
Bis zu diesen Zeiten sind auch die Gemeinschaftsräume zu verlassen und die Internatszimmer aufzusuchen. Dabei sind Lärm und andere Störungen zu vermeiden.
Aufsichtsdienst
wird von 15:00 bis 24:00 Uhr garantiert. Der für die Aufsicht zuständige Mitarbeiter übt im Auftrag des Leiters des BBiZ außerhalb der Dienstzeit das Hausrecht aus und ist nach 24:00 Uhr über den Haus-Ruf 40 als Bereitschaftsdienst in Notfällen zu erreichen ( 033203 – 581 - 40 ). Er  ist bei besonderen Vorkommnissen oder bei Feuer im Hause sofort zu benachrichtigen. Wir bitten darum, sich bei längeren Abwesenheitszeiten bei ihm ab- und wieder anzumelden.  

Abreise

Damit wir Ihr Zimmer für den nächsten  Gast wieder herrichten können, bitten wir Sie, am Abreisetag nach dem Frühstück Ihr Zimmer zu räumen. Bei Bedarf sorgen wir für die sichere Verwahrung Ihres Gepäcks.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Ihr BBiZ -Team

 

 

 

Haus- und Schulordnung des Berufsbildungszentrums Kleinmachnow

I: Allgemeines

Die Haus- und Schulordnung ist für alle Auszubildenden, Berufsschüler, Lehrgangs-, und Seminarteilnehmer sowie für alle weiteren Gäste verbindlich.
Für die Dauer der Abwesenheit von ihrer Dienststelle unterstehen die Auszubildenden, Berufsschüler,  Lehrgangs- und Seminarteilnehmer dem Leiter des BBiZ.
Während des Berufsschulunterrichtes sind die Auszubildenden den Lehrkräften des Oberstufenzentrums Technik Teltow (OSZ) unterstellt. Hier gilt die Hausordnung des OSZ vom 08.06.2005. Der Leiter und die von ihm beauftragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind berechtigt, das Hausrecht auszuüben.
Grobe Verstöße gegen die Haus- und Schulordnung, sowie schwerwiegende Störungen der Gemeinschaft, können den Verweis aus dem BBiZ nach sich ziehen.

II. Schul- und Lehrgangsbetrieb

1. Anwesenheitspflicht

Die Teilnahme an den Aus- und Fortbildungsveranstaltungen sowie am Berufsschul-Unterricht ist Dienst.
Dienstbefreiung wird nur in begründeten Ausnahmefällen durch den Leiter des BBiZ gewährt. Anträge auf Befreiung vom Berufsschul-Unterricht sind an die Lehrkraft bzw. an das OSZ zu richten.

2. Sorgfaltspflicht

Einrichtungsgegenstände und Ausbildungsmittel sind sorgfältig zu behandeln. Für vorsätzliche und grob fahrlässige Beschädigung ist Ersatz zu leisten. Kosten für die Beseitigung von außergewöhnlichen Verunreinigungen sind zu erstatten.

3. Auszubildenden- und Lehrgangssprecher/ In

Jede Klasse der Auszubildenden und jeder Lehrgang wählt einen Sprecher/eine Sprecherin, welche eventuelle Wünsche, Anregungen und Beschwerden aus der Gruppe dem Leiter des BBiZ bzw. des Lehrganges vorträgt.

4. Benutzung von Handys, Essen, Trinken und Rauchen

Während der Aus- und Fortbildungsveranstaltungen und während des Unterrichts ist die Benutzung von Handys sowie das Essen und Trinken untersagt.
In allen Räumen und in den Ausbildungshallen des BBiZ  ist das Rauchen nicht gestattet. Geraucht werden darf nur an den ausgewiesenen Stellen im Freien des BBiZ.

5. Haftung

Für mitgebrachte Sachen wird keine Haftung übernommen. Wertsachen können Sie im Schrank Ihres Zimmers einschließen oder im Büro aufbewahren lassen.

III. Internatsbereich

1. Zimmer

Die Zimmer werden von der Rezeption zugeteilt. Die Zimmereinrichtung ist unverzüglich auf Unversehrtheit zu überprüfen (das Inventarverzeichnis befindet sich in jedem Zimmer). Mängel aller Art sind umgehend der Rezeption mitzuteilen; sie werden so schnell wie möglich behoben.
Das Mitnehmen von Haustieren in die Zimmer ist nicht gestattet.
In den Zimmern ist das Rauchen untersagt. Das Abbrennen von Kerzen, Räucherstäbchen u. ä. ist verboten.
Nach dem Frühstück sind die Betten ordentlich zu machen und die Zimmer aufzuräumen.
Das Betreten der Internatsgebäude in Arbeitskleidung ist nicht zulässig. Zum Umkleiden und Schuhe putzen sind besondere Umkleideräume im Bereich der praktischen Berufsausbildung eingerichtet.

2. Zimmerbesuche

Gegenseitige Besuche der Auszubildenden und Lehrgangsteilnehmer in den Internatszimmern sind nur in der Zeit nach Unterrichtsschluss bis 22:00 Uhr gestattet. In den Internatszimmern sollen keine Feiern o.ä. stattfinden, da die Räume und die Einrichtungsgegenstände hierfür nicht geeignet sind.
Besucher sind in den Gemeinschaftsräumen und nicht in den Internatszimmern zu empfangen, sie haben das BBiZ bis spätestens 22:00 Uhr zu verlassen.
Der Aufsichtsführende Ausbilder ist über die Besuche zu informieren.

3. Getränke, Alkohol

Ein Getränkeautomat befindet sich im Erdgeschoss von Haus 1.
Der Verzehr alkoholischer Getränke ist auf dem Gelände des BBiZ vor 16:00 Uhr nicht gestattet.
Der Verzehr hochprozentiger Getränke ist mit Rücksicht auf unsere minderjährigen Gäste im BBiZ generell nicht erlaubt.

4. Nachtruhe

Außerhalb der Dienstzeiten ist ein Ausbilder des BBiZ bis 24:00 Uhr im Aufsichtsdienst eingesetzt und jederzeit ansprechbar. Sein Büro befindet sich im Haus 2, Erdgeschoss, Zimmer 102.
Zusätzlich ist er auch über die Rufnummer 40 mit den Telefonen in den Treppenhäusern jederzeit, d.h. auch nach 24:00 Uhr, erreichbar (Einwahl: 033203-581-40).
Der Aufsichtsführende Ausbilder ist bei besonderen Vorkommnissen oder bei Feuer im Hause sofort zu benachrichtigen.

Die Internatsgebäude werden um 23:00 Uhr geschlossen. Alle Auszubildenden und Lehrgangsteilnehmer unter 18 Jahren müssen sich demzufolge täglich spätestens um 23:00 Uhr, Jugendliche unter 16 Jahren um 22:00 Uhr im Internat einfinden.

Bis zu diesen Zeiten sind auch die Gemeinschaftsräume zu verlassen und die Internatszimmer aufzusuchen. Dabei sind Lärm und andere Störungen der übrigen Gäste zu vermeiden.

Kleinmachnow, den 01.11.2006

Goy